zum Inhalt
S
Vorgefertigte Stahlbetonplatten

S-Bahn-Haltestelle Neuhausen Rheinfall

Die SBB realisieren das dritte und letzte Projekt zum Ausbau der Infrastruktur für die neue S-Bahn Schaffhausen. Bis Ende 2015 entsteht eine neue Haltestelle mit vorgefertigten Stahlbetonplatten der MÜLLER-STEINAG ELEMENT AG.

Das Objekt

Neuhausen erhält oberhalb des Rheinfallbeckens eine neue Bahn-Haltestelle. Hintergrund der Massnahme ist die neue S-Bahn Schaffhausen mit dem flächendeckenden Halbstundentakt im Kanton Schaffhausen sowie auf der DB-Strecke Erzingen–Schaffhausen, und der Viertelstundentakt in der Hauptverkehrszeit. Teil der für die Umsetzung des neuen Fahrplans erforderlichen Infrastrukturausbauten ist das Projekt «Neue Haltestelle Neuhausen Rheinfall». Die neue Haltestelle kommt an dem bestehenden Trasse zu liegen, das in steiler Hanglage und in weitem Bogen um das Rheinfallbecken verläuft. Gebaut wird «unter Verkehr» und während den kurzen, verkehrsfreien Nachtstun-den zwischen 24 Uhr und 5 Uhr.

Absetzen auf Wandscheiben
Perronplatten mit Besenstrich und Graffitischutz
Das Besondere

Total wurden im Werk Däniken 37 Perronplatten produziert. Die Elementlängen variieren von 4.49 m bis 11.99 m wie auch das Gewicht der Platten von 10.32  t bis 31.5 t.
Dank der Vorfertigungsbauweise konnten alle geforderten Einlagen wie Deckel für Kabelschächte, Deckel für Entwässerungen, Anschlussgarnituren für Beleuchtungskandelaber und dazugehörigen Elektro-Leerrohre sowie Halfenschienen an der Elementunterseite zur Befestigung der Elektrorohre einbetoniert werden.
Auffallend an den Perronplatten ist die ausgeprägte, sehr schöne Optik.
Die Oberfläche ist gezeichnet durch den quer zur Längsseite geführten Besenstrich.
Die Stirnseite (Schürze) wurde gestockt und mit einem Graffitischutz versehen, was der Schürze den anthrazitfarbigen Eindruck verleiht. Jedes der Elemente ist ein Unikat.
Sie zeichnen sich aus durch ein Quergefälle und ein individuelles Längsgefälle sowie durch die teilweise individuellen Radien.

Details des Gesamtauftrags

Das gesamte Baugebiet entlang des Rheinfallbeckens ist geschützt und gehört zum Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung.
Das Augenmerk lag deshalb auf dem Erscheinungsbild der Haltestelle und den Perronelementen mit den dem Rheinfall zugewandten Elementschürzen. Die acht grossformatigen Musterplatten mit unterschiedlichen Oberflächenausbildungen und Farbtönen wurden unter anderem auch vom rund 200 m entfernten Aussichtsfelsen des Rheinfalls beurteilt.
Erst nach der 1:1 Bemusterung und Begutachtung im Werk Däniken erfolgte das definitive Gut zur Ausführung durch den Auftraggeber und die Produktion der Perronplatten.

Fakten

Bauherr
Kanton Schaffhausen

Generalplaner
Wüst Rellstab Schmid AG, Schaffhausen

Bauunternehmung
ARGE Haltestelle Neuhausen c/o Jak. Scheifele AG

Gesamtkosten
CHF 10.2 Mio

Beginn Montage Perronplatten
November 2014

Fertigstellung
November 2015

Merkmale
  • Oberfläche mit Besenstrich
  • Schürze gestockt (total ca. 170 m²)
  • Schürzen mit Graffitischutz
  • Elemente mit Quergefälle und unterschiedlichen Längsgefällen
  • Werkseitig einbetonierte Einlagen wie Deckel für Kabelschächte, Deckel für Entwässerung, Anschlussgarnituren und Leerrohre für Beleuchtungskandelaber
  • Jedes Element ist ein Unikat